x

Suche Orphan Drug

* (*) Felder müssen ausgefüllt werden

Hilfe

Orphanet stellt ein Inventar verfügbarer Arzneimittel (aller Entwicklungsstadien) für eine Seltene Krankheit oder eine Gruppe von Seltenen Krankheiten zur Verfügung. Das Verzeichnis der Orphan Drugs umfasst alle Substanzen, die mit einer Orphan-Designation für seltene Krankheiten in Europa ausgewiesen sind, unabhängig davon, ob sie einer Weiterentwicklung unterliegen, die eine Marktzulassung (MA) ermöglicht.

Orphanet-Datenbank enthält auch Arzneimittel ohne Orphan-Designation, solange diese eine Marktzulassung mit einer speziellen Indikation für eine Seltene Krankheit aufweisen.

Einige Substanzen sind in der Datenbank aufgeführt, da sie im Rahmen einer klinischen Studie für eine Seltene Krankheit getestet werden, diese besitzen jedoch keinen regulären Status.

Suche Krankheit: Bitte geben Sie den Namen der gesuchten Krankheit oder die ORPHA-Nummer in das Suchfeld ein um die Liste der medizinischen Produkte/Arzneimittel für diese Krankheit aufzurufen.

Suche Wirkstoff/Handelsname: Bitte suchen Sie das gewünschte Arzneimittel indem Sie den kommerziellen Namen (Handelsname) oder den Wirkstoffnamen eingeben. Der Wirkstoffname umfaßt die chemische Bezeichnung, den Code-Namen oder den international gebräuchlichen Freinamen (INN: International Nonproprietary Name).

Die Orphan-Designation wird in einem rechtsgültigen Verfahren erteilt. Es erlaubt die Kennzeichnung eines medizinischen Wirkstoffs, dem ein therapeutisches Potential für die Behandlung einer seltenen Krankheit zugesprochen wird, bevor dieser Wirkstoff erstmalig zur Behandlung von Menschen genutzt wird, oder während er sich in der klinischen Entwicklungsphase befindet.

Die exakte therapeutische Indikation wird zum Zeitpunkt der Marktzulassung definiert. Dieses Verfahren wurde in Europa durch die Regulation (EC) Nr. 141/2000 realisiert: Regulation on Orphan Medicinal Products (EC) No 141/2000 und in den Vereinigten Staaten durch den « Orphan Drug Act ».

Wichtiger Hinweis

Die Informationen in Orphanet werden regelmäßig aktualisiert. Trotzdem kann nach der Neuzulassung eines Arzneimittels oder der Vergabe einer neuen Orphan-Designation möglicherweise etwas Zeit vergehen, bis darüber in Orphanet berichtet wird. Fachleute werden daher angehalten, immer die neuesten Publikationen zu überprüfen, bevor Sie die vorliegenden Informationen zur Entscheidungsfindung nutzen.

Haftungsansprüche gegen Orphanet, welche sich auf Schäden beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen.

Orphanet dankt der Europäischen Arzneimittel-Agentur (EMA) für die Unterstützung bei der Erstellung der Datenbank von Arzneimitteln gegen seltene Krankheiten in Europa. Das Projekt wurde von dem Ausschuss für Arzneimittel für seltene Leiden (COMP; Committee for Orphan Medicinal Products) an der Europäischen Arzneimittelagentur (EMA) initiiert. Mehrere Mitglieder von COMP haben einen individuellen Beitrag zur Entwicklung der Datenbank geleistet, die von dem Ausschuss als wichtiges Werkzeug für alle Interessengruppen begrüßt wurde. Die Datenbank wurde unabhängig und in seiner Gesamtheit von Orphanet erstellt. Die Finanzierung erfolgte mit öffentlichen und privaten Fördermitteln. Aus den genannten Gründen ist weder die EMA noch die COMP für den Inhalt oder die Verwaltung der Datenbank verantwortlich.

Die Entwicklung der Orphanet-Datenbank für Orphan Drugs wurde durch die Kofinanzierung der nachfolgenden Institutionen und Unternehmen ermöglicht:

Leem novartis pfizer Merck Serono PharmaMar Genzyme Biomarin