Back to homepage

Orphanet Website - Entry Point Deutschland

Orphanet Germany
Internationale Serviceangebote Orphanet
  • Verzeichnis und Klassifikation der seltenen Krankheiten
  • Die Orphanet Enzyklopädie
  • Das Leistungsverzeichnis: Expertenzentren, Diagnostikleistungen, Forschungsprojekte, Register, klinische Studien, Patientenorganisationen
  • Liste der Orphan Drugs
  • Leitlinien, Berichte
  • Newsletter
Zugang zur Datenbank (bitte Sprache wählen) :


 

Willkommen auf der Website des deutschen Orphanet-Teams!                           

         

 

Dieses Angebot ist eine Ergänzung zur internationalen Orphanet-Website. Wir möchten an dieser Stelle über aktuelle Neuigkeiten und Veranstaltungen in Deutschland berichten. Über das Auswahlmenü sind relevante Dokumente, Veröffentlichungen und wissenswerte Informationen zum Thema seltene Krankheiten verfügbar.
Natürlich können Sie auch von hier aus jederzeit auf die internationalen Serviceleistungen zugreifen  : Bitte folgen Sie einfach dem o.a. Link und klicken Sie auf OK um eine Abfrage in der gewünschten Sprache zu starten.

 

 


 

 

Wichtiger Hinweis 

Ab Januar 2021 wird Orphanet Deutschland dem Bundesinstitut für Arzneimittel (BfArM) zugehörig sein. Die aktualisierten Kontaktdaten werden demnächst veröffentlicht.


Hier geht es zur neuen Orphanet DE Website

 



 

 Ausschreibungen SE 2021


Eva Luise Köhler Forschungspreis für Seltene Erkrankungen 2021


Um die medizinische Versorgung von Patient*innen mit Seltenen Erkrankungen zu verbessern, schreibt die Eva Luise und Horst Köhler Stiftung seit 2008 jährlich den Eva Luise Köhler Forschungspreis für Seltenen Erkrankungen aus. 

Das Preisgeld in Höhe von 50.000 Euro dient als Anschubfinanzierung für innovative Projekte im Bereich der Grundlagen- oder klinischen Forschung zu Seltenen Erkrankungen. Die geförderten Projekte sollen Modellcharakter haben. Besonders preiswürdig sind nachhaltige, krankheitsübergreifende und forschungsvernetzende

Projekte. Alle Informationen und die Bewerbungsunterlagen zur aktuelllen Ausschreibung sind auf der Website http://www.elhks.de/forschungspreis2021/ verfügbar,

 

Die Bewerbungsfrist endet am 30. Juni 2020.

 

 

 



 

Kodierung seltener Erkrankungen: Alpha-ID-SE Version 2021 veröffentlicht


Das BfArM hat die Alpha-ID-SE Version 2021 veröffentlicht. 

Die Alpha-ID-SE wurde seit 2015 im Rahmen des Projektes "Kodieren von Seltenen Erkrankungen" als sog. Testdatei erstellt. Nach erfolgreichem Projektabschluss 2019 wird sie jetzt standardmäßig herausgegeben.

Sie enthält für einen großen Teil der Einträge zu Seltenen Erkrankungen zusätzlich die jeweilige Orpha codes. Die Version 2021 enthält 8043 Diagnosenbezeichnungen mit Orpha Codes (+765 gegenüber der Version 2020).

 

Hier geht es zu dem Downloadbereich der Alpha-ID Version 2021



 

Neuer Look der OrphaData Website: http://www.orphadata.org !




Seit 2011 bietet Orphanet über diese Plattform Zugriff auf umfangreiche Datensätze aus seiner Datenbank, die für die Forschung genutzt werden können. Nach dem erfolgten Relaunch ist eine komplett überarbeitete Website verfügbar, die einfacher zu verstehen und zu navigieren ist. Anwender können nun direkt online auf Beispiele und schematische Definitionen der frei zugänglichen Datensätze sowie auf kostenlose Beispiele der 'On-Request'-Datensätze zugreifen. Die verfügbaren Schemata erleichtern es den Nutzern, die über eine Creative Commons-Lizenz bereitgestellten Datensätze frei online zu nutzen. Die Benutzer sehen nun auch auf einen Blick die Anzahl der verschiedenen Datentypen in der Datenbank und die Größe der Dateien. 

 


 

 

Aktualisierte Liste der Zentren für SE in Deutschland 

Übersichtsliste aller Zentren für seltene Erkrankungen (ZSE) in Deutschland

(Stand: Mai 2019)

 


 

Kodierung seltener Erkrankungen: Alpha-ID-SE Version 2020 veröffentlicht


Das DIMDI hat den Musterdatensatz 2020 aus unserem Projekt "Kodierung von seltenen Erkrankungen" veröffentlicht. Er enthält für seltene Erkrankungen neben dem Alpha-ID-Kode und dem ICD-10-GM-Kode nun auch die Orpha-Kennnummer aus Orphanet. Weitere Informationen zu dem Projekt gibt es hier

 

Hier geht es zu dem Musterdatensatz 2020 der Alpha-ID mit Orpha-Kennnummern.

 


 

ERN - Europäische Referenznetzwerke zur grenzüberschreitenden Versorgung von Patienten mit Seltenen Krankheiten


Die ersten 24 ERNs wurden im März 2017 eingerichtet. In diesen Netzwerken sind mehr als 900 hochspezialisierte Abteilungen aus über 300 Krankenhäusern in 26 Mitgliedstaaten aktiv. Die Strategie der Europäischen Referenznetzwerke umfasst das virtuelle Vernetzen der beteiligten Versorgungsanbieter aus ganz Europa.

Im Dezember 2019 beantragten 841 neue klinische Einheiten von Kliniken aus ganz Europa eine Mitgliedschaft in den ERN. Der Call for Membership 2019 wurde am 30. November abgeschlossen und der Evaluierungsprozess ist derzeit im Gange. Die ERNs zählen im Dezember 953 Mitglieder mit 247 assoziierten nationalen Zentren und 4 nationalen Koordinationszentren als angegliederte Partner.

Eine Liste dieser 24 Netzwerke ist unter diesem Link verfügbar: https://ec.europa.eu/health/ern/networks_en. Die ERN-Initiative wird durch verschiedene EU-Finanzierungsprogramme unterstützt, darunter das Programm „Gesundheit“, die Infrastrukturfazilität „Connecting Europe“ und Horizont 2020. Weitere Informationen sind in der offiziellen Broschüre verfügbar. Alle ERN mit zugehörigen deutschen Zentren sind in Orphanet erfasst und unter dem nachfolgenden Link verfügbar: Europäische Referenznetzwerke (ERN) - Liste Orphanet.



 

 

Veröffentlichungen 

 

Clinical Practice Guidelines for Rare Diseases: The Orphanet Database

Seit einigen Jahren besteht eine Kooperation zwischen Orphanet Deutschland und der AWMF (Arbeitsge

meinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften e.V). Diese erlaubt eine direkte Verlinkung der klinischen Leitlinien des  AWMF e.V. und dem Inventar der Seltenen Krankheiten bei Orphanet. Das Orphanet Team Deutschland konnte in diesem Zeitraum bereits über 180 deutsche Leitlinien mit Relevanz für SE identifizieren und den entsprechenden seltenen Krankheiten zuordnen. Durch die Verlinkung  bei Orphanet werden diese wichtigen Ressourcen auch einer weitergehenden Analyse zugänglich, so geschehen in einem aktuell publizierten Artikel: Clinical Practice Guidelines for Rare Diseases: The Orphanet Database. Der Artikel ist bei PLOS ONE veröffentlicht und frei verfügbar. 

Pavan S, Rommel K, Mateo Marquina ME, Höhn S, Lanneau V, Rath A.    PLoS ONE doi:10.1371/journal.pone.0170365

 

Orphanet – umfassende Informationen zu Seltenen Erkrankungen 

Eine Kurzvorstellung von Orphanet im Niedersächsischen Ärzteblatt. Zum online-Artikel geht es hier.

 

Seltene Erkrankungen : Informationsbedarf von Hausärzten

Ergebnisse einer Umfrage von Orphanet im Rahmen des Nationalen Aktionsplans für Menschen mit Seltenen Erkrankungen:Informationsbedarf von Hausärzten

 


 

Die Orphanet-App - Damit Sie auch unterwegs auf Orphanet zugreifen können !


     
                 





Zugang zur Datenbank (bitte Sprache wählen) :
RechtshinweisKontakt — Aktualisiert am: 10-02-21