x

Suche Forschungsprojekt

* (*) Felder müssen ausgefüllt werden

52 Ergebnis(se)

Sortiert nach

Förderung durch ein IRDiRC-Mitglied =

Forschungsprojekt(e)

BELGIEN

VLAAMS BRABANT
LEUVEN

The role of RAS- and RHO-GTPases, their regulators and mediators in the pathogenesis of myeloid malignancies.
University Hospitals Leuven - Gasthuisberg
Laboratory for Genetics of Malignant Disorders

DEUTSCHLAND

Sachsen
DRESDEN

AIDA2009: Empfehlung zur risikoadaptierten Behandlung der akuten Promyelozytenleukämie (APL) im Rahmen der AML-SAL-Studiengruppe - eine Beobachtungsstudie -
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der TU Dresden
Medizinische Klinik und Poliklinik I - Fachbereich Hämatologie und Blutstammzelltransplantation

DEUTSCHLAND

Sachsen
DRESDEN

NAPOLEON-Register der deutschen AML Interguppe - Nationale akuter Promyelozytenleukämie Beobachtungsstudie
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der TU Dresden
Medizinische Klinik und Poliklinik I - Fachbereich Hämatologie und Blutstammzelltransplantation

DEUTSCHLAND

Baden-Württemberg
HEIDELBERG

INFORM-Register: Individualisierte Therapie für Rückfälle von bösartigen Tumoren bei Kindern
Deutsches Krebsforschungszentrum
Klinische Kooperationseinheit Pädiatrische Onkologie

DEUTSCHLAND

Baden-Württemberg
ULM

DEUTSCHLAND

Baden-Württemberg
ULM

DEUTSCHLAND

Baden-Württemberg
ULM

DEUTSCHLAND

Baden-Württemberg
ULM

Design und Evaluation von Real-Time-PCR Assays zum Nachweis der minimalen Resterkrankung (MRD) bei der AML
Universitätsklinikum Ulm am Oberen Eselsberg
Klinik für Innere Medizin III

DEUTSCHLAND

Baden-Württemberg
ULM

DEUTSCHLAND

Hessen
MARBURG

Ein synthetisch letaler Screen zur Identifizierung neuer Zielmoleküle in der Therapie der akuten myeloischen Leukämie
Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH, Standort Marburg
Klinik für Innere Medizin - Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und Immunologie

DEUTSCHLAND

Hessen
MARBURG

Epigenetik des nukleären Onkoproteins Ski in der AML (SPP 1463: Epigenetische Regulation der normalen Hämatopoese und ihre Dysregulation in myeloischer Neoplasie)
Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH, Standort Marburg
Klinik für Innere Medizin - Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und Immunologie

DEUTSCHLAND

Hessen
MARBURG

Kooperation zwischen Ras-induziertem Signalweg und dem nukleären Onkogen SKI bei akuter myeloischer Leukämie (AML) und malignen Melanom (TRR 17: Ras-dependent pathways in human cancer)
Universitätsklinikum Gießen und Marburg GmbH, Standort Marburg
Klinik für Innere Medizin - Schwerpunkt Hämatologie, Onkologie und Immunologie

DEUTSCHLAND

Niedersachsen
HANNOVER

AML-BFM Register 2012: Klinisches Register für Kinder und Jugendliche mit akuter myeloischer Leukämie
KPOH Geschäftsführung Hannover
Kompetenznetz Pädiatrische Onkologie und Hämatologie

DEUTSCHLAND

Niedersachsen
HANNOVER

Die Signaltransduktionswege von c-Kit und verwandten Tyrosinkinasen: mRNA-Export und Hämatopoese
Medizinische Hochschule Hannover
Institut für Physiologische Chemie

DEUTSCHLAND

Niedersachsen
HANNOVER

DEUTSCHLAND

Nordrhein-Westfalen
ESSEN

AML-BFM Register 2012: Klinisches Register für Kinder und Jugendliche mit akuter myeloischer Leukämie
Universitätsklinikum Essen
Klinik für Kinderheilkunde III - Abteilung für pädiatrische Hämatologie und Onkologie

DEUTSCHLAND

Sachsen
DRESDEN

AML-Register: Klinisches AML-Register und Biomaterialdatenbank der Studienallianz Leukämie (SAL) und der AML Cooperative Group (AML-CG)
Universitätsklinikum Carl Gustav Carus an der TU Dresden
Medizinische Klinik und Poliklinik I

KANADA

Ontario
TORONTO

Förderung durch ein IRDiRC-MitgliedCD123-Targeted Auger Electron Radioimmunotherapy of Acute Myelogenous Leukemia (AML)
University of Toronto
Leslie Dan Faculty of Pharmacy, University of Toronto

OSTERREICH

STEIERMARK
GRAZ

Die Rolle von RKIP in myeloischer Leukämogenese
Medizinische Universität Graz
Klinische Abteilung für Hämatologie

OSTERREICH

WIEN
WIEN

Die Rolle eines Rezidiv-assoziierten Gens bei der AML
Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien
Klinische Abteilung für Onkologie

OSTERREICH

WIEN
WIEN

Funktionelle Interaktionen zwischen EVI1 und atRA in LSCs (bei akuter myeloischer Leukämie)
Allgemeines Krankenhaus der Stadt Wien
Klinische Abteilung für Onkologie

SCHWEDEN

Stockholms läns landsting
HUDDINGE

Molecular pathogenesis in myelodysplastic syndromes and acute myeloid leukemia
Karolinska Institutet - Huddinge
Department of Medicine

SCHWEDEN

Stockholms läns landsting
STOCKHOLM

Study of chemotherapy resistance and DNA methylation in acute myeloid leukemia samples
Karolinska Universitetssjukhuset - Huddinge
Hematology Centre

SPANIEN

Canarias
LAS PALMAS

Förderung durch ein IRDiRC-MitgliedImplication of the epigenetic regulators BRD4, EZH2 and ASXL1 in acute myeloid leukemia
Hospital Universitario de Gran Canaria, Doctor Negrín
Servicio de Hematología

SPANIEN

Comunidad Valenciana
VALENCIA

SPANIEN

Navarra
PAMPLONA

Förderung durch ein IRDiRC-MitgliedDiscovery and characterization of small-molecule activators of the tumor suppressor protein PP2A for the treatment of acute myeloid leukemia
CIMA - Centro de Investigación Médica Aplicada
Programa de Tumores sólidos y biomarcadores

FRANKREICH

ILE-DE-FRANCE
VILLEJUIF

Förderung durch ein IRDiRC-MitgliedENCCA: EUROPEAN NETWORK for CANCER research in CHILDREN and ADOLESCENTS - FR
CLCC Institut Gustave Roussy
Département de cancérologie de l'enfant et de l'adolescent

FRANKREICH

ILE-DE-FRANCE
ORSAY

DCD-CANC-CHILD: design of drug carrier and delivery control for cancer therapy of children
Université Paris-Sud
Institut de Chimie Moléculaire et des Matériaux d'Orsay

ITALIEN

LOMBARDIA
MILANO

RARECARE: surveillance of rare cancers in Europe (coordination)
Fondazione IRCCS Istituto Nazionale dei Tumori
S.S. di Epidemiologia Valutativa

VEREINIGTES KONIGREICH

Tyne & Wear
NEWCASTLE UPON TYNE

EPOC: European paediatric oncology off-patent medicines consortium (coordination)
Northern Institute for Cancer Research, Medical School, Newcastle University
Northern Institute for Cancer Research

Multizentrische Forschungsprojekte